Smart­phones, Spiele­konsolen, Computer – rund um die Uhr. Und jetzt?

Viele Kinder und Jugendliche verbringen heute mehr Zeit vor den Bildschirmen digitaler Medien als in der Schule - aber was bedeutet das für uns und unsere Kinder heute und morgen? Dürfen meine Kinder schon auf Instagram oder Snapchat? Was ist Tik Tok? Warum will mein Kind immer nur "Fortnite" spielen? Wie viel Bildschirmzeit am Tag ist gesund? Was sind Cybermobbing und Sexting? Kann man das Internet sicher(er) nutzen? Wie erkenne ich Fake News und Hate Speech? Aber auch: Welche umwerfenden Chancen bietet uns die Digitaltechnik? Die erfahrenen Digitaltrainer und Daniel Wolff und Hendrik Odendahl haben zu diesen Themen viele Antworten parat: Sie bieten Vorträge, Workshops und Seminare...

...für Eltern

Elternabende mit Vorträgen zu Themen wie „Digitaler Durchblick: Smartphone-Überlebenstipps für Eltern“ oder „Cybermobbing“ geben vielen Eltern einen Einblick in die digitale Lebenswelt der Kinder heute. Viele sind verblüfft, überrascht – und wollen danach vor allem eins: Mit ihren Kindern reden!

...für Schüler

Direkt an ihren Schulen lernen Kinder und Jugendliche den vernünftigen, „smarten“ Umgang mit digitalen Medien – im Rahmen spannender Workshops für Klassen oder bei Vorträgen für Jahrgangsstufen. Viele Schüler freuen sich, wenn sie endlich über digitale Themen reden dürfen!

...für Lehrer

Whatsapp, Instagram & Youtube: Was bedeutet die intensive Smartphone-Nutzung vieler Kinder für die Schulen? Sollten sich Klassenlehrer darum kümmern, was im Whatsapp-Klassenchat passiert? Welche Rechte haben Lehrkräfte dabei überhaupt – oder sind die Eltern „an allem“ Schuld?

Mehr Medien­kompetenz!

Beiträge von Digitaltrainer Daniel Wolff