Smartphone, Spielekonsole, Computer – rund um die Uhr: Viele Kinder und Jugendliche verbringen heute mehr Zeit vor den Bildschirmen digitaler Medien als in der Schule. Die teils exzessive Nutzung und der Konsum altersunangemessener Inhalte führt heute in Kombination mit fehlender Medienerziehung und mangelhafter Medienkompetenz viel zu häufig zu schlechten Schulnoten, eklatantem Bewegungsmangel, Konzentrationslosigkeit, Cybermobbing, Handysucht – und noch viel negativeren Dingen, von denen viele Eltern (und Lehrer) nicht die geringste Ahnung haben.

Und hier komme ich ins Spiel: In meinen Digitaltrainings lernen Schüler, Lehrer und Eltern den vernünftigen Umgang mit digitalen Medien – mit Herz und Verstand. Sie lernen Risiken und Gefahren der digitalen Mediennutzung (wie Handy-Sucht oder Cybermobbing) kennen – aber auch die vielen positiven Aspekte und Chancen der Digitalisierung, die größer sind als viele heute erahnen: VR-/AR-Technologien, e-Learning, 3D-Druck, Roboter, das „Internet of Things“ und Künstliche Intelligenz (AI)/Maschinenlernen werden unser Leben auch zum Positiven verändern!

Mir ist bei meinen Digitaltrainings besonders wichtig, dass es nicht nur bei interessanten Anekdoten und ein paar Aha-Effekten bleibt. Schüler, Eltern und Lehrer bekommen (auf Wunsch auch einen ganzen Tag lang) bei jedem Vortrag immer eine ganze Reihe praktische Tipps, die sie sofort umsetzen können.

NEU: Aufgrund der starken Nachfrage biete ich auch Internetsicherheits-Trainings für Grundschulen (für Kinder und Eltern) an. Buchen Sie rechtzeitig!